Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Positives Echo im Harz auf Vorschlag zur Spitzenkandidatur Jan Kortes zur Bundestagswahl

Harzkreis. Der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte, der im Deutschen Bundestag neben seinem Wahlkreis Anhalt auch die Harzregion vertritt, wurde vom Landesvorstand Sachsen-Anhalt der Partei DIE LINKE als Spitzenkandidat für die Landesliste zur Bundestagswahl am 26. September 2021 vorgeschlagen.

Der Landesvorsitzende Stefan Gebhardt erklärt dazu: „Seit vielen Jahren zählt Jan Korte bundesweit zu den profiliertesten Politikern unserer Partei. Als Parlamentarischer Geschäftsführer der Bundestagsfraktion hat er eine unverzichtbare, nach innen und außen positive Arbeit geleistet. Jan Korte ist zudem politisch tief in Sachsen-Anhalt verwurzelt, engagiert sich in seinem Wahlkreis und darüber hinaus.“

Auch im Harzkreis trifft der Vorschlag auf ein positives Echo. Die Kreisvorsitzende Evelyn Edler und die Landtagsabgeordnete Monika Hohmann begrüßen die Empfehlung und verweisen auf die langjährige Unterstützung Kortes für die Harzregion. „Korte engagiert sich seit vielen Jahren mit Herzblut für die Anerkennung ostdeutscher Lebensleistungen und Biographien, für die längst überfällige Westangleichung von Löhnen und Renten und die Stärkung der Dörfer und Städte im ländlichen Raum“, so Edler und Hohmann.

Voraussichtlich im März 2021 wird eine Landesvertreterversammlung über die endgültige Landesliste zur Bundestagswahl entschieden. Weitere Infos zur Arbeit des regionalen Abgeordneten gibt es auf www.jankorte.de.


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!