Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen
Sommertour mehrerer Abgeordneter der LINKEN aus Bund, Land und Kreis: (v.l.n.r.) Dr. Evelin Wittich (Rosa-Luxemburg-Stiftung), Monika Hohmann (Landtag), Evelyn Edler (Kreistag), André Gast, Jana Böhme (beide Verein Rettung Schloss Blankenburg e.V.) und Jan Korte (Bundestag) besichtigen den Sanierungsfortschritt am Großen Schloss Blankenburg.

LINKE-Abgeordnete vor Ort: Fortschritte bei Schloss-Rettung in Blankenburg gewürdigt

Harzkreis/Blankenburg. Anlässlich ihrer gemeinsamen Sommertour durch den Harzkreis machten der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte, Landtagsmitglied Monika Hohmann und Kreistagsmitglied Evelyn Edler auch in der Blütenstadt Blankenburg Station.

Gemeinsam mit dem Stellv. Präsidenten des Verein Rettung Schloss Blankenburg, André Gast, der Schriftführerin des Vereins, Jana Böhme und Dr. Evelin Wittich von der Rosa-Luxemburg-Stiftung besichtigte das Abgeordnetentrio aus Bund, Land und Kreis die altehrwürdigen Gemäuer und machten sich während eines Rundganges ein Bild von der ehrenamtlichen Arbeit der Vereinsmitglieder, den aktuellen Sanierungsarbeiten und künftigen Herausforderungen.

Die große Kraftanstrengung, die unzählige Blankenburger sowie Unterstützer aus Gesellschaft, Wirtschaft und der Öffentlichen Hand in den zurückliegenden Jahren zur Rettung ihres Wahrzeichens geleistet haben, kann nicht hoch genug geschätzt und gewürdigt werden, bekräftigten Korte, Hohmann und Edler. Rund zehn Millionen Euro, davon fünf aus Bundesmitteln, konnten bisher zur baulichen Rettung des um 1123 errichteten Schlosses aufgebracht und investiert werden.

Jüngste positive Entwicklung ist der Einzug der Bibliothek aus dem Nachlass des bekannten Schriftstellers Erik Neutsch (Spur der Steine) in den Räumen des Schlosses, der mit Unterstützung der Erik-Neutsch-Stiftung und der RosaLuxemburg-Stiftung im Juni erfolgte. Korte als Vorstandsmitglied der LuxemburgStiftung in Berlin zeigte sich beeindruckt, dass die Bibliothek mit dem Großen Schloss nun einen repräsentativen Standort gefunden habe und sicherte dem Schloss-Rettungs-Verein seine weitere Unterstützung auf Bundesebene zu.


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!