Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jetzt für Deutschen Betriebsräte-Preis 2022 bewerben!

Harzkreis. Der Startschuss zur Bewerbungsrunde für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2022 ist gefallen. Gesucht werden wieder Betriebsrätinnen und Betriebsräte, die sich für gute Mitbestimmung ins Zeug legen und Arbeitsbedingungen verbessern.

Wie die LINKEN-Abgeordneten aus Bundestag und Landtag, Jan Korte (MdB), Monika Hohmann (MdL) und Andreas Henke (MdL) mitteilen, sind Initiativen und Projekte aus dem Zeitraum 2020 bis 2022 preiswürdig, die Arbeitsplätze erhalten oder schaffen, Arbeitsbedingungen verbessern oder Krisen im Betrieb bewältigen.

„Vor dem Hintergrund einer sich in vielen Bereichen ständig verändernden Arbeitswelt stehen Betriebsräte vor zahlreichen Herausforderungen, deren Bewältigung manch preisverdächtiges Projekt hervorgebracht haben dürften“, so die Linkspolitiker, die ausdrücklich auch Betriebsratsmitglieder, komplette Gremien, Gesamt- und Konzernbetriebsräte, aber auch Mitarbeitervertretungen und betriebsübergreifende Betriebsrats-Kooperationen aus der Harzregion dazu ermuntern möchten, sich zu bewerben.

Der „Deutsche Betriebsräte-Preis“, unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales, ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Arbeitsrecht im Betrieb“ aus dem Bund-Verlag. Die Auszeichnung wird seit 2009 verliehen und zeichnet engagierte Interessenvertretungen unabhängig von Branche und Betriebsgröße aus.

Bewerbungsschluss für den Deutschen Betriebsräte-Preis 2022 ist der 30. April kommenden Jahres. Zur Online-Bewerbung und weiteren Informationen geht es auf: www.bund-verlag.de, informieren Korte, Hohmann und Henke abschließend.
 


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!