Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Jan Korte informiert: IMPULS-Förderprogramm für Amateurmusikensembles im ländlichen Raum

Harzkreis. Das „IMPULS“-Förderprogramm des Bundes unterstützt Amateurmusikensembles im ländlichen Raum, darauf macht der regionale LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte aufmerksam, der Ensembles im Harzkreis dazu ermuntern möchte, sich für das Förderprogramm zu bewerben.

Der Linkspolitiker erklärt dazu: „Von ca. 20 Millionen Euro Gesamtvolumen stehen noch 13 Mio. Euro für den Wiedereinstieg, die Mitgliedergewinnung und Strukturstärkung der Ensembles bereit. Förderungen bis zu einer Gesamthöhe von 15.000 Euro sind möglich.“

Gefördert werden Open-Air-Konzerte in Kooperation mit anderen regionalen Akteuren, Videodrehs, musikalische Spaziergänge, Workshops und Jugendnachmittage, große Musicalaufführungen oder Projekte zur Digitalisierung. Wie der Abgeordnete weiter informiert, werden die Mittel von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Rettungsprogramms „NEUSTART KULTUR“ bereitgestellt.

Die Förderung soll den Musizierenden in ländlichen Räumen Impulse und Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhter Sichtbarkeit für den Neustart ermöglichen. Die Amateurmusik soll zur schnellen Wiederaufnahme der Proben- und Konzerttätigkeit befähigt werden.

„Über 680 Amateurmusikensembles wurden oder werden bereits von IMPULS gefördert, Tendenz steigend. Alle beantragten Projekte müssen bis zum 31.12.2022 abgeschlossen sein. Interessierte Ensembles haben die Möglichkeit, sich unter der neuen Hotline 07425/32 88 06 – 80 individuell beraten zu lassen. Weitere Informationen zum Förderprogramm IMPULS gibt es unter: impuls.bundesmusikverband.de“, teilt Korte abschließend mit.


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!