Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Harzer Kliniken stehen vor dem Kollaps!

Jeden Tag sterben hunderte Menschen. Immer häufiger werden wichtige Behandlungen und Operationen in den Kliniken aufgeschoben. Es ist eine katastrophale Situation für Patient:innen, für Angehörige und die Beschäftigten in den Kliniken. Resignation, Apathie und Trauer, ja auch Wut und Zorn breiten sich aus im Land. Es wächst die Verzweiflung und das Misstrauen, es schwindet die Zuversicht.

Prof. Dr. Klaus Begall, Chefarzt des Halberstädter Ameos Klinikums, setzt mittlerweile auf die „Solidarität unter den Kliniken“. Die Intensivstationen im Harzkreis laufen voll und der erste Patient musste nach Stendal ausgeflogen werden, um Kapazitäten für neue Corona-Patienten freizugeben. Die Überlastung durch ungeimpfte Patient:innen ist nur eine Seite der Medaille. Auf der anderen Seite steht der Rückbau der Intensivbetten aufgrund von Fachkräftemangel. Dass 2021 rund 4000 Intensivbetten abgeschafft wurden, ist ein Versagen der Politik. Die Pandemie deckt heute die Probleme auf, die schon seit Jahren bestehen. Die enorme Überlastung und Arbeitsverdichtung führen zu Kündigungswellen. Doch laut dem Barmer-Pflegereport werden 180000 Pflegekräfte bis 2030 in Deutschland zusätzlich benötigt. Es braucht endlich eine ordentliche öffentliche Finanzierung von Gesundheit!

Ausgebildetes Personal wird sich auch in den nächsten Monaten nicht finden. Was können die Bürger:innen des Harzkreises nun kurzfristig tun? Impfen, boostern und die Infektionsschutzmaßnahmen einhalten!

 Impfen ist ein Akt der Solidarität. Um die Impfquote zu erhöhen, sollten alle noch existierenden Hürden abgebaut werden. Wir brauchen Gespräche, Gespräche und wieder Gespräche. Geduldige Aufklärung hilft. Mobile Impfteams, Impfzentren müssen wieder geöffnet, und eine neue proaktive und transparente Impfkampagne gestartet werden.

In Ländern, in denen die Menschen ihrem Gesundheitssystem vertrauen, ist die Impfquote besser. Es ist höchste Zeit, die Gesundheitsversorgung nach dem Bedarf der Bevölkerung zu organisieren – Menschen vor Profite!

Eine weitere internationale Maßnahme ist die Freigabe der Impfpatente. Die Pandemiebekämpfung muss global betrachtet werden. Denn solange es Länder mit einer sehr geringen Impfquote gibt, werden weitere Virusvarianten entstehen. Die weltweite Impfkampagne stockt und muss unbedingt beschleunigt werden - das ist ein Gebot der internationalen Solidarität.

Volksstimme Artikel


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!