Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Bundestags-LINKE unterstützt Harzer Ehrenamt mit 1.000 Euro-Spende

Harzkreis. Seit vielen Jahren gehören die LINKE-Bundestagsfraktion und ihr regionaler Bundestagsabgeordneter Jan Korte zu den Unterstützern des Ehrenamtes und des bürgerschaftlichen Engagements in der Harzregion. Zu den jüngst Geförderten gehört mit 1.000 Euro die Selbsthilfegruppe „Frauen nach Krebs/Harz“.

Wie Wahlkreismitarbeiter Christian Härtel aus dem Büro des Bundestagsabgeordneten weiter mitteilt, hatte die Selbsthilfegruppe (SHG) einen entsprechenden Antrag an den Fraktionsverein der Bundestagsfraktion gestellt, der positiv beschieden wurde.

Mit der Finanzspritze unterstützt die Bundestags-LINKE die für Dezember geplante Jahresabschlussveranstaltung, mit der die SHG ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus verschiedenen Bereichen des Harzkreises in einem feierlichen Rahmen Dank sagen möchte.

Zum Hintergrund der Spende von Jan Korte: Der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." finanziert sich und seine Aktivitäten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden der LINKEN-Bundestagsabgeordneten. Er wurde gegründet, um vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege, Kultur und Sport zu fördern. Auch Jan Korte spendet monatlich einen Teil seines Einkommens, um Vereine und das Ehrenamt zu unterstützen. In der Wahlperiode 2017-2021 sind so durch Kortes Spenden über 42.000 Euro für den guten Zweck in den Regionen Harz und Anhalt ausgereicht worden, teilt Wahlkreismitarbeiter Härtel abschließend mit.


Wenn Sie etwas bewegen und verändern wollen,

dann kommen Sie in DIE LINKE.
Wir brauchen viele Neue – gönnen Sie sich etwas Neues!

Mitmachen, Mitglied werden!