Diese Website verwendet Cookies. Warum wir Cookies einsetzen und wie Sie diese deaktivieren können, erfahren Sie unter Datenschutz.
Zum Hauptinhalt springen

Unterschriftensammlung für Volksbegehren gegen Lehrermangel fortgesetzt

Halberstadt. Das Bündnis „Den Mangel beenden - Unseren Kindern Zukunft geben!“, zu dessen Unterstützern auch die Industrie- und Handelskammer (IHK) zählt, setzt in diesen Tagen auch in Halberstadt die Unterschriftensammlung für das landesweite Volksbegehren für Verbesserungen in der Unterrichtsversorgung und der Personalausstattung an den Schulen in Sachsen-Anhalt fort.

Mitglieder und Abgeordnete der Halberstädter LINKEN und Vertreter der regionalen Abgeordneten aus Landtag und Bundestag, Monika Hohmann und Jan Korte, luden als Bündnispartner des Volksbegehrens dazu in den Breiten Weg ein. Neben der Möglichkeit, mit seiner Unterschrift das Volksbegehren zu unterstützen, konnten sich Interessierte auch Listen zur weiteren Sammlung im Familien- und Bekanntenkreis, der Nachbarschaft oder im eigenen Kollegen- und Vereinsumfeld mitnehmen bzw. bereits ausgefüllte Listen zurückbringen.

Auch Halberstadts Oberbürgermeister Andreas Henke war aus Anlass seiner Bürgersprechstunde unter freiem Himmel im Breiten Weg zugegen und tauschte sich in persönlichen Gesprächen mit interessierten Passanten über Anliegen, Sorgen und Wünsche der Halberstädter Einwohnerinnen und Einwohner zur weiteren Entwicklung der Harzer Kreisstadt aus.