4. September 2018

LINKE-Spende für Sportveranstaltung blinder und sehbehinderter Sportler

LINKE-Bundestagsabgeordneter Jan Korte (3.v.l.) überreicht gemeinsam mit den Kreistagsabgeordneten André Lüderitz (1.v.l.) und Evelyn Edler (2.v.l.) und der Quedlinburger Stadträtin Helga Poost (1.v.r.) eine Spende in Höhe von 400 Euro zur Unterstützung der 6. Auflage des Showdown-Turniers der Sportgruppe blinder und sehbehinderter Sportlerinnen und Sportler des TSG GutsMuths in Quedlinburg.

Harzkreis. Der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." unterstützt die im Oktober stattfindende 6. Auflage des Showdown-Turniers der Sportgruppe blinder und sehbehinderter Sportlerinnen und Sportler des TSG GutsMuths in Quedlinburg. Anlässlich ihrer gemeinsamen Harzkreis-Sommertour besuchten der LINKE-Bundestagsabgeordnete Jan Korte und die Kreisvorsitzende Evelyn Edler die Sportler während ihrer Turniervorbereitungen in der Welterbestadt und überreichten im Beisein von Kreistagsmitglied André Lüderitz und Quedlinburgs Stadträtin Helga Poost den Spendenscheck in Höhe von 400 Euro.

„Seit vielen Jahren unterstützen die LINKE-Landtags- und die Bundestagsfraktion die Sportveranstaltung blinder und sehbehinderter Sportler regelmäßig mit Spenden. „Es ist mir eine Herzensangelegenheit, die Vereinsarbeit ehrenamtlich Engagierter in der Harzregion zu unterstützen“, erklärt der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Deutschen Bundestag, der neben seinem Wahlkreis Anhalt auch den Harzkreis im Deutschen Bundestag vertritt.

Zum Hintergrund der Spende: Der "Verein der Bundestagsfraktion DIE LINKE e.V." ist ein Zusammenschluss von aktiven und ehemaligen Bundestagsabgeordneten und Mitarbeitern der LINKE-Bundestagsfraktion. Er wurde gegründet, um vor allem Projekte der Kinder- und Jugendarbeit, der Selbsthilfe, der Freien Wohlfahrtspflege und des Sports zu fördern. Der Verein finanziert sich und seine Aktivitäten aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden der LINKEN-Bundestagsabgeordneten. Weitere Infos auf www.jankorte.de.