4. September 2018

Angeregte Bürgergespräche mit Bundespolitiker Jan Korte auf LINKE-Sommertreff in Wernigeröder Malzmühle

Die Harzer Kreisvorsitzende Evelyn Edler, Bundestagsabgeordneter Jan Korte und Wernigerodes Ortsvorsitzender Christian Härtel konnten kürzlich Einwohner und ehrenamtlich Engagierte zum LINKEN Sommertreff in der Wernigeröder Malzmühle willkommen heißen.

Harzkreis. Zum Abschluss seiner Sommertour durch Harzkreis, der den LINKE-Bundestagsabgeordneten Jan Korte unter anderem nach Blankenburg und Quedlinburg führte, folgte der Erste Parlamentarische Geschäftsführer der LINKEN-Bundestagsfraktion der Einladung der Harzer Kreisvorsitzenden Evelyn Edler und des Wernigeröder Ortsvorsitzenden Christian Härtel zum Sommertreff der Partei im Biergarten der Wernigeröder Malzmühle.

Bei angenehmen, spätsommerlichen Temperaturen konnten die Gastgeber ehrenamtlich engagierte Einwohner, Sympathisanten und politische Weggefährten aus Wernigerode und den umliegenden Gemeinden begrüßen. Bei Herzhaftem vom Grill und erfrischenden Getränken wurde sich über Aktuelles ausgetauscht und manch Anliegen der Einwohner besprochen.  

In seinem Grußwort berichtete Jan Korte über seine Arbeit im Deutschen Bundestag und seine Aktivitäten in seinen Wahlkreisen Anhalt und Harz. Korte verwies darin auf aktuelle Themen, die den Menschen unter den Nägeln brennen. Dies seien der Pflegenotstand, die zunehmende Tarifflucht von Unternehmen und die sich weiter im Sinkflug befindlichen Renten vieler Neurentner. Diesen wichtigen Problemen nehme sich seine Fraktion mit aller Kraft an.

Die soziale Spaltung treibe die Gesellschaft immer weiter auseinander und führe zu einer menschenverachtenden Radikalisierung, der sich DIE LINKE als antifaschistische Partei entschieden entgegenstellen werde, ergänzte Kreischefin Edler und dankte den anwesenden Ehrenamtlichen für ihre alltägliche Arbeit, die den Menschen Halt gebe und die Lebensqualität in unseren Gemeinden sichere.